Tennisfragen

Tenniswissen | Tennisanalysen

18.02.12
von hollo43
2 Kommentare

Die Beidhändige Rückhand

Die beidhändige Rückhand wird besonders in der Jugend gerne gespielt, weil in sehr jungen Jahren der Schläger besser zu kontrollieren ist. Die beidhändige Rückhand lässt sich leichter longline spielen, als die einhändige Topspinrückhand. 

16.02.12
von hollo43
3 Kommentare

Matchanalyse – das verschenkte Potential!

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Doch die Mehrheit der Club- und Freizeitspieler nutzen nicht das gewaltige Potential einer ehrlichen Analyse ihres Matches – und es könnte sie soviel besser machen!   Mit diesem Gastbeitrag schlagen wir eine weitere Schneise in … Weiterlesen

15.02.12
von hollo43
Keine Kommentare

Ausholen zur Vorhandpeitsche

Lange haben wir gezögert, einen Beitrag zum „richtigen Ausholen“ bei der Vorhand zu erstellen. Die Ausholbewegung von Djokovic, die in ähnlicher Ausprägung inzwischen von vielen Spitzenspielern gespielt wird, gibt hier das Muster für unsere Beschreibung ab. Sie ist wegen ihrer Einfachheit und Klarheit in … Weiterlesen

24.01.12
von hollo43
2 Kommentare

Soll man im Match immer lächeln?

Es war eine Freude, Sabine Lisicki bei der Übertragung ihres Matches gegen Maria Sharapova in Melbourne zuzuschauen. Ihre Schlagtechnik deckt sich hundertprozentig mit dem, was wir hier seit Jahren als State of the Art proklamieren. Was nicht verwundert, wenn man … Weiterlesen

23.01.12
von hollo43
2 Kommentare

Funktioniert Tennis auch ohne Stöhnen?

  Atemtechnik mit Geräusch ist ein stark emotional besetztes Thema. Konsens besteht, dass mit dem Schlag ausgeatmet werden sollte. Trainingshinweise oder Hilfen finden wir dazu in der Tennisliteratur leider nicht . Das überlässt man lieber anderen Sportdisziplinen. Ein Kommentar eines … Weiterlesen

25.12.11
von hollo43
5 Kommentare

Die moderne Vorhand

Die Vorhand ist der zuerst gelernte Schlag im Tennis. Viele meinen, man könne sie ohne Trainer lernen, weil man irgendwann den Ball schon treffen wird. Im Prinzip richtig, doch in der Regel entstehen dabei keine optimalen Schläge. Wer sich die … Weiterlesen

25.12.11
von hollo43
Keine Kommentare

Tennisschuhe in der Diskussion

Die Evolution hat uns nicht für Sportschuhe optimiert, sondern für das Barfußlaufen auf oft unebenen Böden mit unterschiedlichsten Rutsch- und Dämpfungseigenschaften, nachdem wir endlich von den Bäumen in die Savanne abstiegen. Richtiges Schuhwerk ist für das Tennisspiel auf normalem Court –  ausgenommen … Weiterlesen

22.12.11
von hollo43
Keine Kommentare

Paradigmenwechsel in den Bewegungsmustern

Vor 20 Jahren kamen scheinbar völlig neue Bewegungsformen ans Tageslicht. Zuerst bei den US-Rappern; gemeint sind die eigentümlichen Drehbewegungen der Unterarme – dies nun auch im Tennis?  Dieses Ein- und Ausdrehen der Arme, als Pronation und Supination bezeichnet, dürften ihren Ursprung in asiatischen … Weiterlesen

17.12.11
von hollo43
Keine Kommentare

Tennistalente in der Entwicklung

Es lohnt sich immer, die ganz jungen Spielerinnen und Spieler zu beobachten. Bei den inzwischen schon Prominenten kann man forschen, ob sich das damals Gelernte und Beigebrachte auch heute noch bei den inzwischen gereiften Spielern erkennen lässt. Bei den jungen Spielern, die … Weiterlesen

06.12.11
von hollo43
15 Kommentare

Besaitungsfragen

 Ein erheblicher Anteil der Schlagenergie geht durch die Kompression (und Erwärmung) des Balles für die Ballbeschleunigung verloren. Die Saite hingegen absorbiert nur maximal 5 % der Schlagenergie. Je härter das Saitenbett ist, umso stärker verformt und erwärmt sich der Ball. Durch eine … Weiterlesen

03.12.11
von hollo43
Keine Kommentare

Ist der moderne Aufschlag für den Freizeitspieler zu schwer?

Einfache Tipps und Tricks sind hier gefragt. Denn der moderne Aufschlag ist eine recht komplizierte Angelegenheit. Erwachsene beneiden oft die Kinder, die mitunter recht schnell und mühelos alle wichtigen Komponenten des Bewegungszusammenhangs übernehmen  – durch einfaches Nachahmen. Glücklicher dran sind … Weiterlesen

14.11.11
von hollo43
Keine Kommentare

Die Bedeutung von Vorbildern und Idolen für das motorische Lernen

Gerade der junge Spieler lernt Tennis am leichtesten, wenn er die Bewegung als Ganze von einem guten Vorbild nachahmen kann. Vorbilder und Idole können Hilfe und Motor für das Lernen komplexer Bewegungsmuster sein.

11.11.11
von hollo43
Keine Kommentare

Bespannungshärte nach Spielertyp

In Racket- und Bespannerforen wird noch zu wenig zum Zusammenhang zwischen Spielklasse und geeignetem Material gesagt. Ich behaupte nun, dass es zwei verschiedene Optima gibt, je nachdem, für welchen Leistungsbereich man Schläger und Saite optimieren will.

10.11.11
von hollo43
Keine Kommentare

Spitzenspieler und Freizeitspieler, zwei Welten?

Jedem erfahrenen Tennisspieler ist es bewusst, dass Vieles, was im Spitzentennis gilt, auf das Freizeittennis kaum zu übertragen ist. Das gilt gemeinhin für alle Sportarten, selbst, wenn es um reine Athletik geht. Der normale Sportler wird nur mit Mühe einem Marathonläufer der Spitzenklasse, … Weiterlesen

07.11.11
von hollo43
Keine Kommentare

Das Prinzip der maximalen Anfangskraft

Das Prinzip der maximalen Anfangskraft gilt grundsätzlich nur für explosiv-ballistische Aktionen. Es leitet sich von der Beobachtung ab, dass dem Muskel für eine Beschleunigungsarbeit aufgrund der Architektur der Gelenksysteme nur eine begrenzte Zeit bleibt, beschleunigend auf ein Körperteil oder den … Weiterlesen

26.05.11
von hollo43
Keine Kommentare

Power Horse World Team Cup in Düsseldorf

Internationales Spitzentennis in unserer Region, möge es uns noch lange erhalten sein! Auch 2012 konnte der Rochus Club am Fuße des Grafenberger Waldes in Düsseldorf wieder den World Team Cup ausrichten, siehe hier…