Tennisfragen

Tenniswissen | Tennisanalysen

Doppeltaktik

| Keine Kommentare

Das Doppelspiel unterscheidet sich, wie allgemein bekannt, vom Einzel in vielen Aspekten. Ein Doppel stellt nicht die gleichen hohen Anforderungen an die Kondition, weshalb auch ältere Spitzenspieler in der Weltrangliste ganz oben mitspielen. Es gehört aber ein besonders Talent, die komplizierteren Strukturen, die sich beim Doppel ergeben können zu verstehen und zu antizipieren. Deshalb sind nicht immer die besten Einzelspieler auch die besten Doppelspieler.

Kommunikation

Da im Doppel Zweierteams zusammenarbeiten, ist eine gute Verständigung zwischen ihnen so wichtig. Bereits vor Beginn eines Ballwechsels werden die Absichten dem Partner durch Zeichen mitgeteilt. Deshalb habe ich diesen Filmclip an den Anfang gestellt. Natürlich muss auch emotional alle stimmen. Doppel sollte in eher gelockerter Stimmung gespielt werden. Nicht immer einfach, wenn man gerade auf der Verliererstraße ist. Das „Abklatschen“ soll helfen, eine emotionale Barriere zu überwinden. In die Augen schauen ist vermutlich noch wichtiger. Es gibt aber auch Charaktere, die zählen die eigenen Fehler gar nicht und die des Gegners dreifach. Selektive Wahrnehmung, die den biblischen Spruch mit dem Balken im eigenen und den Splitter im Auge des Anderen bestätigt.

 

© Dr. Holger Hillmer

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.